Lese Daten.....

Wetterspruch des Tages
Alexander und Leander (27. Februar) riechen Märzenluft miteindander.

Wetterübersicht


Die Wetterlage

Hochdruckeinfluss und milde Luft, die aus Südwesten herangeführt wird, bestimmen das Wetter in Bayern.In der Nacht zum Montag stellt sich südlich der Fränkischen Alb leichter, an den Alpen örtlich mäßiger FROST ein. Besonders an der unteren Donau und der Naab ist lokal NEBEL möglich, in dem die Sichtweite vereinzelt unter 150 m sinken kann. Vor allem dort kann stellenweise GLÄTTE auftreten.Am Montag lebt in den Alpen Föhn auf und bringt auf den Gipfeln STURMBÖEN bis 90 km/h aus Süd, in höheren Tal- und Passlagen WINDBÖEN bis 60 km/h.Im nördlichen Franken sind ab Mittag ebenfalls WINDBÖEN bis 60 km/h aus Süd bis Südwest möglich. Auf den höchsten Gipfeln der Rhön ist mit STURBÖEN bis 80 km/h zu rechnen.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Analysekarte