Lese Daten.....

Wetterspruch des Tages
An Sankt Lucia ist der Abend dem Morgen nah.

Wettervorhersage


Wettervorhersage für Bayern, herausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, am
Freitag, den 13.12.2019 um 12:34 Uhr

Die Wetterlage

Heute greift der Ausläufer eines Tiefs bei den Britischen Inseln auf Bayern über und gestaltet das Wetter unbeständig. SCHNEEFALL/GLÄTTE: Heute, abgesehen von weiten Teilen des Alpenvorlandes, von West nach Ost leichter Schneefall, von Württemberg her allmählich bis etwa 800 m hinauf in Regen übergehend. Verbreitet 1 - 3 cm Neuschnee, in höheren Mittelgebirgslagen teils bis 10, in den Allgäuer Alpen bis 15 cm. Kommende Nacht in den nördlichen und östlichen Mittelgebirgen, sowie im Oberallgäu, noch einmal 1-5, im Bayerischen Wald bis 10 cm Neuschnee. Am Samstag zwischendurch fast überall auf etwa 1000 m Ansteigende Schneefallgrenze. Darüber noch einmal bis 10, im Allgäu bis 20 cm Schneezuwachs, darunter bis ca. 600 m herab z. T. Glätte durch wenige cm. FROST: Tagsüber von Westen her verbreitet Plusgrade. Insbesondere in den Tälern der Alpen und östlichen Mittelgebirge teilweise bis kommende Nacht Frost. WIND: Zeitweise kräftiger Wind. Ester Höhepunkt heute Abend, dabei abgesehen von den östlichen Landesteilen verbreitet Windböen bis 60 km/h aus Südwest, im Westen und Südwesten stürmische Böen bis 70 km/h. In den Hochlagen der Mittelgebirge teilweise bis 80, auf den höchsten Alpengipfeln bis 110 km/h. Nach vorübergehender Abschwächung am Samstagmittag und -Nachmittag noch stärkere Böen: im Osten verbreitet bis 60, sonst bis 75 km/h. In den Mittelgebirgs-Kammlagen bis 100, auf den höchsten Alpengipfeln bis 120 km/h.

Das Wetter heute

Gebietsweise Schneefall, aus Westen in Regen übergehend. Ab Mittag vor allem im Südwesten starke bis stürmische Böen, im Bergland schwere Sturmböen. Heute Mittag und am Nachmittag meist bedeckt. Mit Ausnahme der meisten Teile des Alpenvorlandes von West nach Ost Niederschlag, zu Beginn durchwegs bis in die Niederungen als Schnee, später bis ca. 800 m Regen. Höchstwerte 0 bis 6 Grad. Im Tagesverlauf zunehmend starke bis stürmische Böen aus Südwest. Im Bergland zum Teil schwere Sturmböen. In der Nacht zum Samstag kaum Auflockerungen. In den Mittelgebirgen und den Allgäuer Alpen öfter Schnee, sonst besonders im Norden teilweise Regen. Abends vor allem in den Alpen und den östlichen Mittelgebirgen noch Frost, in der Früh auch dort nur mehr vereinzelt. In den übrigen Regionen meist Temperaturen zwischen 2 und 5 Grad.

Samstag, den 14.12.2019

Am Samstag bei wechselnder bis starker Bewölkung zeitweise schauerartiger Niederschlag. Schneefallgrenze zwischen 600 und 1000m. Maxima 2 Grad im Frankenwald, örtlich 9 Grad im südlichen Alpenvorland. Bis ins Flachland herab stürmische Böen aus Südwest, in den Bergen mitunter orkanartige Böen. In der Nacht zum Sonntag anfangs noch vereinzelte Schauer. Ab der zweiten Nachthälfte von Südwesten her gebietsweise Regen. Abkühlung auf 6 bis 0 Grad. Im Flachland allmählich abschwächender Wind, im Bergland noch schwere Sturmböen.

Sonntag, den 15.12.2019

Am Sonntag viele Wolken, verbreitet Regen. Nachmittags an den Alpen und im Vorland meist trocken. Höchstwerte von 6 Grad im Vogtland und bis 14 Grad im Alpenvorland. Mäßiger Südwestwind, im Bergland stürmisch. In der Nacht zum Montag stark bewölkt, nördlich der Donau etwas Regen. An den Alpen teils klar. Tiefstwerte 6 bis 0 Grad. Stellenweise Glätte.

Montag, den 16.12.2019

Am Montag in Franken stark bewölkt und am Vormittag etwas Regen, nach Süden zu zunehmend aufgelockert und länger Sonne. Maxima zwischen 7 Grad im nördlichen Bergland und bis 13 Grad im Alpenvorland. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Dienstag im Norden Wolkenfelder, sonst klar oder gering bewölkt. Örtlich Nebel. Frühtemperaturen zwischen 7 und 0 Grad.