Lese Daten.....

Wetterspruch des Tages
Ist es um Ludger draußen feucht, bleiben auch die Kornböden leicht.

Wettervorhersage


Wettervorhersage für Bayern, herausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, am
Sonntag, den 26.03.2017 um 06:34 Uhr

Die Wetterlage

Bayern liegt im Einflussbereich einer Hochdruckzone mit Schwerpunkt über der Nordsee.Heute ist tagsüber nicht mit der Ausgabe von Warnungen zu rechnen.In der Nacht zum Montag tritt gebietsweise leichter FROST auf.

Das Wetter heute

Heute vielfach sonnig, lediglich an den Alpen teils stärker bewölkt.Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf überwiegt am westlichen Alpenrand stärkere Bewölkung, es bleibt aber meist trocken. In den übrigen Regionen gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Bei mäßigem, in Böen teils frischem Nordostwind liegen die Nachmittagswerte zwischen 9 Grad im Bergland und 16 Grad im Raum Aschaffenburg.In der Nacht zum Montag klart der Himmel gebietsweise auf. Lediglich am westlichen Alpenrand halten sich zunächst noch einige Wolkenfelder. Die Tiefstwerte verteilen sich zwischen +2 Grad am Bodensee und -4 Grad in Ostbayern.

Montag, den 27.03.2017

Am Montag scheint verbreitet die Sonne. Lediglich am Bodensee kann es in den Frühstunden noch neblig sein. Bei schwachem bis mäßigem, in Böen teils frischem Ostwind klettern die Temperaturen auf 14 mit 19 Grad, am wärmsten wird es dabei im westlichen Franken.In der Nacht zum Dienstag ist der Himmel oft sternenklar. Die Tiefstwerte liegen zwischen +5 Grad in einigen Kammlagen und -4 Grad in Mulden- und Tallagen.

Dienstag, den 28.03.2017

Am Dienstag steht erneut viel Sonne in Aussicht. Ab den Mittagsstunden gesellen sich lediglich ein paar lockere Quellwolken dazu. Mit 17 bis 21 Grad wird es frühlingshaft mild. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest, südlich der Donau aus unterschiedlichen Richtungen.In der Nacht zum Mittwoch sind nur wenige Wolken am Himmel. Die Luft kühlt ab auf 8 Grad am unteren Main und bis 1 Grad im nördlichen Bayerwald.

Mittwoch, den 29.03.2017

Am Mittwoch muss sich die Sonne ihren Platz am Himmel mit lockeren, nördlich der Donau auch teils dichteren Wolkenfeldern teilen. Kurzzeitige Schauer bleiben jedoch die Ausnahme. Dazu verteilen sich die Höchstwerte zwischen milden 16 und 20 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch aus westlichen Richtungen.In der Nacht zum Donnerstag lockern die Wolken von Westen her auf. Die Tiefstwerte reichen von 8 Grad am Untermain bis zu 1 Grad in einigen Alpentälern.