Lese Daten.....

Wetterspruch des Tages
Wenn kein Schneefall auf Kathrein (25. November) ist, auf Sankt Andreas kommt er g’wiss.

Wettervorhersage


Wettervorhersage für Bayern, herausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, am
Montag, den 30.11.2020 um 10:34 Uhr

Die Wetterlage

Der Hochdruckeinfluss schwächt sich ab. In der Nacht zum Dienstag greift von Nordwesten ein Frontensystem auf Bayern über. FROST: Heute vielerorts leichter Dauerfrost. In der Nacht zum Dienstag erneut überall leichter, südlich der Donau oft mäßiger Frost. NEBEL: In der Nacht zum Dienstag vor allem am Inn und an der unteren Donau vereinzelt dichter Nebel. GLÄTTE/GLATTEIS: In der Nacht zum Dienstag vereinzelt Glätte durch Reif, Richtung Spessart lokal Glatteis durch gefrierenden Regen nicht ganz ausgeschlossen. SCHNEE: In der Nacht zum Dienstag von Nordwesten aufkommender Schneefall. Bis Dienstagnachmittag in Franken in tiefen Lagen 1 bis 3, oberhalb 400 m 5 bis 10 cm Neuschnee. Glätte! Zwischen Allgäu und Bayerischem Wald kaum Schnee.

Das Wetter heute

Heute oft Sonne, gebietsweise aber auch Hochnebel. Vielerorts leichter Dauerfrost. In der Nacht zum Dienstag von Nordwesten her Schnee, Glätte. Heute Mittag und Nachmittag in Schwaben, im Oberland und am Fichtelgebirge gebietsweise Hochnebel. Sonst oft Sonne. Vielerorts leichter Dauerfrost, an den Alpen mit Sonne örtlich +4 Grad. Schwachwindig. In der Nacht zum Dienstag von Nordwesten Bewölkungsaufzug und nachfolgend Niederschläge, meist als Schnee, Richtung Spessart örtlich auch gefrierender Regen nicht ausgeschlossen. Entsprechend Glättegefahr! Zwischen Alpen und Oberpfälzer Wald noch meist trocken und vereinzelt Nebel. Tiefstwerte im Norden Bayerns 0 bis -4, im Süden -4 bis -8 Grad.

Dienstag, den 01.12.2020

Am Dienstag verbreitet Schnee und Schneeregen, am Untermain Regen. In den Frühstunden häufig Glätte durch Schnee und Schneematsch, später besonders noch im Bergland. Zwischen östlichem Alpenrand und Bayerischem Wald kaum Schnee. Höchstwerte zwischen -1 Grad im Umfeld der östlichen Mittelgebirge und +3 Grad am Untermain. Schwacher bis mäßiger West- bis Südwestwind, in Schwaben böig auffrischend. In der Nacht zum Mittwoch trüb, gebietsweise neblig, meist trocken. Bei 0 bis -5 Grad Glätte durch gefrierende Nässe. Nur am Untermain frostfrei.

Mittwoch, den 02.12.2020

Am Mittwoch oft hochnebelartige Bewölkung, daraus im Bergland vereinzelt ein paar Flocken. Am Nachmittag zwischen -2 Grad an den Alpen und örtlich +5 Grad in Unterfranken. Schwacher bis mäßiger Nordostwind. In der Nacht zum Donnerstag bedeckt, örtlich auch Nebel. Vereinzelt etwas Schnee oder Schneegriesel. In Mainfranken vielfach frostfrei, sonst bei -1 bis -7 Grad stellenweise Glätte durch gefrierende Nässe, Reif oder Schnee.

Donnerstag, den 03.12.2020

Am Donnerstag stark bewölkt und vereinzelt etwas Schnee, vor allem in Alpennähe. Am Nachmittag gelegentlich Wolkenlücken. Im Bergland und im Alpenvorland oftmals leichter Dauerfrost, sonst 0 bis +4 Grad. Schwacher bis mäßiger Südostwind. In der Nacht zum Freitag zeitweise gering bewölkt. Insbesondere in Nieder- und Oberbayern gebietsweise Nebel oder Hochnebel. In der zweiten Nachthälfte von Westen neue Wolken. Minima 0 bis -5 Grad, in einigen Mittelgebirgs- und Alpentälern bis -8 Grad. Örtlich Reifglätte.